2,9i Umbau auf Vergaser

  • Erst mal Moin an alle, bin neu hier. Fahre hauptschlich nen Vw Bus, ab nchster Woche nen 77er Granni als Zweitwagen, daher meine Frage.
    Der Granni hat jetzt nen 2liter V6 drin, ich hab hier noch nen 2,9i liegen der eigentlich in den Bus sollte, jetzt aber in den Granni wandert. Ist es mglich den 2,9er auf vergaser umzubauen? 2,8er Brcke sollte passen, aber welchen Vergaser soll ich nehmen? Wie isses mit der Zndung? Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir weiterhelfen?
    Gruss der Bastard

  • ...mit dem Thema hatte sich schon irgendwer hier beschftigt meine ich. Msstest du mal die Suchen-funktion nutzen. Aber erstmal herzlich willkommen ;)


    Meines Wissens passt das alles nicht so ganz. Es gab da doch schon so einige Unterschiede. so sind z.B. die Kpfe der beiden Motoren vllig anders und von daher drfte allein die Brcke schon nicht passen. Auslassseitig sind sie auf jeden Fall anders. Den 2,8i kann man auf Vergaser umrsten, das ist kein Problem. Naja, vielleicht kann dir wer anders hier mehr weiterhelfen...


    Cu Se

  • oh mann, son mist, dann hat mir einer Mll erzhlt. Gibts echt keine Mglichkeit da nen Vergaser draufzusetzen? Auf den 2l hab ich keinen Nerv, 90PS in so ner Schleuder macht doch keinen Spass ;o)) und Kohle fr nen 2,8er hab ich nicht wirklich ber. Grrmmpf, warum is bei mir immer alles so kompliziert? ;o)))

  • Hallo,


    Zitat

    warum is bei mir immer alles so kompliziert? ;o)))


    Verlass Dich drauf - nicht nur bei Dir!!


    Obs hinzubekommen ist wei ich nicht wirklich, aber kosten tut Dich der Spass sicher mehr als ein komplett einbaufertiger 2,8er mit Vergaser wrd ich mal sagen!


    Ein anderes Problem zu den schon erwhnten ist, dass beim 2,9er eine Steuerkette die Nockenwelle antreibt und nicht Stirnrder, der Verteiler dreht also in die falsche Richtung.


    Hier steht auch noch was zu dem Thema



    Gru Stefan

  • also laut dem anderen Forum passt die Brcke doch? Nu versteh ich gar nix mehr :o((
    Was darf nen guter 2,8er mit Gaser denn kosten?

  • Hallo,


    nicht verzweifeln !


    Schau mal hier :


    Umbau


    und hier :


    Ansaugbrcke


    Das sollte alle Fragen beantworten. Wenn "Willi" das schreibt, dann kann man sich darauf verlassen. Dieses Wissen und die Erfahrung mchte ich auch mal haben...


    Viel Erfolg, Denis

  • Hallo,


    @Denis: genau den Beitrag hab ich gesucht!


    jetzt hab ich mir den Beitrag auch nochmal genau durchgelesen.
    Ich habs jetzt so verstanden, dass es am einfachsten ist, wenn man einen 2,9er Block nimmt und eine Brcke vom 2,8er draufpflanzt. Bleibt aber dann noch das Problem mit dem Verteiler und dem Thermostat.

    Zitat

    Es gab da doch schon so einige Unterschiede. so sind z.B. die Kpfe der beiden Motoren vllig anders und von daher drfte allein die Brcke schon nicht passen.

    Auslassseite ist klar, da muss man den 3-fach-Krmmer vom 2,9er nehmen. Einlasskanle mssten aber wirklich zusammenpassen. Ich hab mal eine Brcke vom 2,3er mit einer vom 2,9er verglichen (wobei ich aber wiederum nicht wei ob die 2,3er zu der vom 2,8er passt??) und soweit ich mich erinnern kann hat das bereingestimmt.


    Verteilerumbau scheint nicht so schwierig zu sein, msste ich mir aber die Teile vor Augen legen dass ich mir das richtig vorstellen kann.
    Thermostat scheint auch ein lsbares Problem zu sein.



    Also wre es anscheinend doch "relativ einfach" machbar.
    Zu besorgen wr dann also ein 2,9er (am besten komplett mit Agregaten und Auslassrmmern+Hosenrohr) und eine Ansaugbrcke vom 2,8er incl. Vergaser und ein Verteiler vom 2,8er.


    Der 2,9er kostet Dich bei geringer km-Leistung ca 150 bis 200, bei den Teilen vom 2,8er hab ich keine Ahnung aber in gutem Zustand musst Du sicher nochmal 200 oder mehr hinblttern, wrd ich schtzen, wenn Du das Zeug einzeln kaufst.



    @Denis: genau den Beitrag hab ich gesucht!

  • cool, danke, dann hab ich ja doch wieder Hoffnung ;o))
    Ich hab leider nocht nicht viel Plan von Fords, vor allem was Preise angeht, da ich eigentlich immer an alten VWs geschraubt habe, deshalb noch ne Frage: Was darf ne gute 2,8er Brcke und Vergaser kosten? Ach ja, 2,9er hab ich hier schon liegen

  • Ist ja doch nicht so wild wie Anfangs angenommen!


    Bei den Preisen kann Dir sicher wer weiterhelfen, hab selber noch keinen 2,8er in Hnden gehabt. Aber gefhlsmig wrd ich an Deiner Stelle einen Motor der schon fertig ist (Motorschaden oder zigtkm) kaufen, da die Teile die Du bentigst eigentlich nicht sehr vom Alter des Motors abhngen. Ausser der Vergaser - da kanns passieren dass er berholt werden muss. Ist sicher billiger als das Zeug einzeln zusammenzuklauben.


    Oder Du machst es einfach wie ich und baust Dir den kompletten 2,9er ein 8)

  • Also:
    Wenn die Auslassseite anders ist ist logischerweise ja auch die Einlasseite anders. Die Reihenfolge der Ein- und Auslassventile ist auch unterschiedlich. Die Brcke wird nicht passen....
    Ich habe mich mal damit auseinandergesetzt weil ich die Idee hatte eben wegen der drei Auslsse 2.9er Kpfe auf den 2.8er zu machen.

  • ...da schau mal bei ebay nach dem namen "rumsch2000" oder sowas. Ich hab da mal nen vergaser gekauft, nen 2,8er - neu! fr 125 Euro! sitzt auf meinem motor und is klasse! kann ich nur empfehlen. ich nehme zwar an, dass die nicht neu sind, sondern nur berholt, sehen aber aus wie neu und laufen auch so...


    Cu Se

  • Hallo,


    vorweg hoffe ich erstmal, Ihr habt nichts dagegen, wenn ich als Gast hier auch noch meinen Senf dazugebe.
    Diese Frage nach dem Umbau von 2,9 V6 auf Vergaser geistert ja schon durch mehrere Foren, es gibt auch etliche verschiedene Meinungen dazu, deshalb hoffe ich, da ich das hier mal etwas aufklren kann und darf.


    Hier erstmal ein Bild:



    Oben ein 2,9er Kopf, darunter ein 2,8er. Deutlich zu sehen, da die Kanle an der richtigen Stelle sind, die 2,9er Einlakanle sind zwar minimal grer, es pat aber locker mit der 2,8er Ansaugbrcke zusammen. Strmungstechnisch auch kein Problem, die Kanle werden ja in Strmungsrichtung grer, es gibt also keine Kante, die das angesaugte Gemisch abbremsen wrde. Wer sich die Mhe machen mchte, kann natrlich die Kanle trotzdem noch angleichen, schaden wrde das bestimmt auch nicht.


    Am mittleren Einlakanal (Zylinder 2 bzw.5) kann man auch schn sehen, wie das Problem der anderen Ventilreihenfolge Einlaseitig beim 2,9 gelst wurde, was Michael - member 05 - ja angesprochen hatte. Beim 2,9er Kopf biegt der Kanal nach rechts ab, beim 2,8er Kopf nach links, so sitzt der Flansch der Einlakanle immer noch an der richtigen Stelle.


    Also:


    1.
    Die Befestigungslcher der Ansaugbrcke mssen zur Seite vergrert werden, die Gewindebohrungen liegen etwas weiter aussen beim 2,9er Block. Die Ansaugbrckendichtung nimmt man am Besten vom 2,9.


    2.
    Der Zndverteiler dreht bei beiden Motoren im Uhrzeigersinn, das Schneckenrad der Nockenwelle und das Zahnrad am Verteiler sind deshalb beim 2,9 spiegelverkehrt zum 2,8, die Verteiler/lpumpen - Antriebsschnecke der Nockenwelle hat praktisch einmal Linksgewinde und einmal Rechtsgewinde, wenn man so will.
    Nur hat der 2,9er Verteiler keine Fliehkraft- und Unterdruckverstellung, zum anderen auch noch einen Hallgeber als Znd/Einspritzimpulsgeber, jetzt kann man entweder selbst eine Zndelektrik basteln, z.B. aus VW Golf 2 Teilen (`tschuldigung), die hatten immer Hallgeber und schn kleine Zndsteuergerte verbaut, nur hat man dann immer noch keine Zndverstellung. Man kann den Motor zwar auch ohne Zndverstellung laufen lassen, bis ca. 25 kommt der Anlasser aus dem 2,9 sogar noch damit klar, fr vernnftige Leistung will man aber oben rum schon etwa 35 Frhzndung haben. Geht also kein Weg an Fliehkraft- und Unterdruckverstellung vorbei.


    2.a
    Bleibt einem also nichts anderes brig, als einen 2,8er (oder auch 2,3er) Zndverteiler mit dem Antriebsritzel vom 2,9er (oder auch 2,4er) zu versehen. Es gibt natrlich in beiden Fllen Bosch oder Motorcraft Verteiler, ob hier die Ritzel auch von Motorcraft auf Bosch und umgekehrt passen, kann ich leider nicht sagen. Vermute mal ja, Bosch 2,4/2,9 Ritzel auf Bosch 2,8 Transistorverteiler mit Induktivgeber pat jedenfalls.


    Jetzt funktioniert schonmal die Zndung, damit kommt aber gleich das nchste Problem, nmlich:


    3.
    Die lpumpenantriebswelle hat beim 2,8 ja einen 6mm Sechskant, bein 2,9 allerdings Torx-Verzahnung. Schner Mist. Wenn man also den Verteilerritzelumbau wie in 2.a gemacht hat, bleibt einem also nichts anderes brig, als auch noch die lwanne abzubauen und in den 2,9 die 2,8er lpumpe einzubauen und so wieder die Sechskantwelle zum lpumpenantrieb zu verwenden.Immerhin hat der 2,9 eine lwannendichtung aus Gummi, die sich eigentlich auch wiederverwenden lt. Besser ist natrlich eine neue zu nehmen. Die lwanne an sich ist von der Form her gleich wie beim 2,8.


    4.
    Bleibt nur noch eine Sache, nmlich die Khlung. Beim 2,9i Sitzt das Thermostat leider in der Ansaugbrcke, hat man jetzt also die 2,8er Vergaserbrcke draufgebaut, hat man erstmal keinen Thermostat mehr, beim 2,8er sitzt das Thermostat ja leider in der Wasserpumpe. Wasserpumpe umbauen geht leider nicht, auch das komplette Steuergehuse pat leider nicht ohne weiteres vom 2,8 an den 2,9, u.a. sitzen da die Befestigungsbohrungen teilweise anders.
    Hier knnte man eventuell einen Thermostat verwenden, der in die Khlerschluche gebaut wird (ich sag immer fliegender Thermostat), wie z.B. vom Scorpio`95 24V, oder auch von manchen BMW (E 30 4-Zylinder??).
    Hier habe ich selbst aber noch nichts ausprobiert, mu also passen.
    Wenn man dann ganz verwegen wre, knnte man natrlich auch die normale Wasserpumpe stillegen (Propeller ab) und eine ber elektrischen Temperaturgeber gesteuerte elektrische Wasserpumpe (z.B. Davies/Craig) verwenden. Dann braucht man keinen Thermostat...


    So, das war eigentlich mein Senf zu dem Thema, an sich ist das Thema aber sogar ein alter Hut. In England lief von 1994 bis 2000 (glaube ich) eine Rennserie namens Eurocar V6, das waren dann Rohrrahmenautos mit Mondeo Stufenheck Silhouette aus GFK drbergestlpt. Mit Doppelquerlenker-Radaufhngung vorn und Starrachse hinten, Renngetriebe auf Ford 4-Gang Basis, und, richtig geraten, bearbeitete 2,9er Motoren mit 2,8er Vergaserbrcke und Weber 40 DFI Vergaser. Die Motoren hatten da tatschlich knapp ber 200PS, allerdings ein eher schmales Drehzahlband, wie mir mal ein Fahrer auf einer Messe in Birmingham erzhlt hat, wo ich mir so ein Auto mal angesehen hatte. Die fuhren dann hauptschlich auf Shorttrack-Ovalen, ich habe sie einmal live in Baarlo/Holland gesehen (1995?), spannende Sache, die Autos waren alle gleich und die Motoren verplombt, also von den Teams nicht selbst zu reparieren oder zu tunen. Gebaut und gewartet wurden die Motoren von der Firma Toovey in England, soweit ich wei. Leider gibt es diese rennserie nicht mehr, nur noch Eurocar V8, wie Nascar.
    Witzigerweise gibt es jetzt aktuell wieder eine neue Rennserie, BRL-V6 (BRL = Benelux Racing League), wo auch wieder mit Rohrrahmenautos und aktueller Mondeo Silhouette gefahren wird, jetzt mit leistungsgesteigerten 4,0 Explorer SOHC Motoren, die ja auch noch irgendwie mit den alten V6 verwandt sind.


    Aber ich glaube fast, dieser Rennkram gehrt ja eigentlich berhaupt nicht zum Thema, oder?


    Gru Willi


    @Denis: danke fr die Blumen! Umgezogen?

  • Hallo Willi!


    Wie gewohnt ausfhrlich und przise! :))


    Und gegen "Einmischung" hat hier sicher keiner was - noch dazu wenn die Antwort so eine Qualitt aufweist!


    Noch eine kurze Frage zu 3.:


    sitzt also der Antrieb fr die lpumpe nicht am Ritzel (is ja auch irgendwie logisch?!) wie in einem anderen Beitrag erwhnt, und das Problem mit dem Unterschied von Torx die nicht zu Innensechskant passen, ist nicht mit Umbau des Ritzels gelst?!


    Passt die lpumpe vom 2,8er (vielleicht auch 2,3 oder 2,0) problemlos auf den 2,9er Block?



    Gur Stefan

  • Hallo Stefan,


    danke, ich habe mich jetzt auch angemeldet, ist brigens ein sehr nettes Forum hier! :))


    Genau so ist es, das Antriebsritzel sitzt auf der Verteilerwelle aufgeschrumpft, die lpumpenantriebswelle (6-kant, bzw. torx) steckt von unten in der Verteilerwelle.


    Die lpumpe pat direkt unter den 2,9er Block, ich wei nur nicht mehr genau, ob von dem "lhobel", der beim 2,9 unter die Hauptlager geschraubt ist, etwas weggeschliffen werden mute, um Platz fr das lsaugrohr zu machen. Ich glaube aber, das pate so, ich hatte das nur vorher eventuell befrchtet.


    Genau, mit den 2,8er Teilen meinte ich generell alle V6 Teile, also auch 2,3 und 2,0 und 2,6 , mal abgesehen von der Ansaugbrcke. (Den 1,8er V6 unterschlage ich jetzt mal, der gehrt ja auch zu den etwas anderen -bis'69- Motoren)


    Eine andere, Sache, die ich gerade baue, ist eine 2,9er Kurbelwelle, umgendert auf Stirnrad (nicht ganz einfach, vorm mu etwas abgedreht werden, dann die Nut fr die "Pafeder" des Stirnrades frsen), im 2,8er Motor. Dank den 0,5mm Kolbenrckstand im OT beim 2,8 mu man die Kolben trotz 3,5mm mehr Hub nur um 0,95mm abdrehen, hat dann 0,3mm Kolbenberstand und ein Verdichtungsverhltnis von etwas ber 10,5:1 (womit die Vergasernockenwelle allerdings unbrauchbar wird, Klingelingeling...), bei einem Hubraum von 2935 ccm, also 141ccm mehr als beim 2,8. Und alles mit original Motoroptik!


    Gru Willi