Frust Eintrittspreise für Oldtimertreffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frust Eintrittspreise für Oldtimertreffen

      Hallo Leute,
      muß mal meine Meinung zum Thema Eintrtt loswerfen.....

      Nachdem mir das schon letztes Jahr teilweise auf den Sack gegangen ist, geht es jetzt direkt wieder los....


      Warum muß man mittlerweile an jedem Oldtimertreffen Eintritt bezahlen??

      Wer erklärt mir warum ich mit dem Oldtimer Geld bezahlen muß, und der normale Besucher kommt für Mütze Glatze auf das Gelände????


      Ich soll also noch Geld bezahlen, damit sich die Besucher mein Auto anschauen dürfen??


      Da fahre ich mal kurz zur Zeche Herten wo dann 20 Automobile stehen und dafür darfst Du dann 4 Euro Eintritt bezahlen....??

      Wofür?


      Und Leute nicht falsch verstehen, ich bin nicht geizig aber mir geht es ums Prinzip...


      Da werde ich dieses Jahr wohl ein paar Treffen meiden bzw draußen parken.....
      Oldschool never dies

      [list=1]
      [/list]
    • hier in Braunschweig isses (richtigerweise) beim jährlichen Treffen zum 1. Mai andersrum, als "Aussteller" ist es kostenfrei und der ADAC sponsort dazu noch einmalig Kaffee/Kuchen.

      Besucher zahlen mittlerweile €4, was ich als nicht überzogen empfinde.

      Niemals würde ich bezahlen dafür, mein Gefährt auszustellen und würden alle andere auch so handeln, die Abzocke hätte schnell ein Ende - ein leeres Gelände ist nämlich kein Zuschauermagnet.
      "...im übrigen bin ich der Meinung, dass frühe Sierra unterbewertet sind!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ford_Prefect ()

    • wie kann man über 4euro "eintritt" jammern? und der nächste spricht direkt von "abzocke"...

      warum veranstaltet ihr nicht selber ein treffen, für lau...stellt das gelände...aber bitte gemäht und druckt flyer
      klos wären noch ganz schön...saubere aber. und ein paar buden...kaffe, kuchen, bier... natürlich mit musik.
      und sonntag abend räumt ihr den müll weg...
    • Jedes Jahr die gleiche Diskussion um Eintrittspreise...

      Was ist daran nicht zu verstehen, das der Veranstalter in der Regel das Gelände von der Stadt mieten muss?
      Außerdem müssen Toilettenanlagen zur Verfügung gestellt werden.
      Auch das kostet.

      Hier bei uns gab es über Jahre ein Treffen auf einer Bauernwiese.
      Finanziert wurde das ganze nicht über Eintritt sondern über den Verkauf von Speisen und Getränken.
      Dann kam die Stadt auf die Idee das es sich um ein Großevent handelt, für das der Veranstalter gefälligst Steuern zu zahlen hätte.
      Das hatte zur Folge, das es zwischenzeitlich nicht mehr stattfand.
      Außerdem wird es seitdem etwas kleiner gehalten, man achtet also auch deutlicher auf die Altersbeschränkung der Fahrzeuge.


      Als Veranstalter will niemand auf irgendwelchen Kosten sitzen bleiben.
      Und wenn man sich nur aus Eintrittsgeldern der Zuschauer finanzieren will, dann geht man halt ein hohes Risiko ein. Denn niemand kann garantieren, das eine bestimmte Anzahl Besucher auch kommt.
      Abgeshen davon guckst Du Dir als Besucher mit Oldtimer doch auch die anderen Autos an, bist also auch ein Besucher.
    • timtom schrieb:

      [..] draußen parken.....
      Besser ist das.
      (von Zombie): Taunus Fahren bedeutet über drei Hebel, drei Pedale, einen kurzen Schalthebel, ein fast Ovales Lenkrad in einer Hand, und über zwei Schalter und einen Zigarettenanzünder Herr zu sein.
      und:
      Ich sage nicht dass die Karre besser als Poppen ist, aber unter Umständen ises einfacher ne Maus mit kleineren Titten zu haben als eine Doofe Schlampe die sich über den Schrotthaufen vor Eurer Türe 24/7 aufregen kann
    • Tim schrieb:

      wie kann man über 4euro "eintritt" jammern? und der nächste spricht direkt von "abzocke"...

      warum veranstaltet ihr nicht selber ein treffen, für lau...stellt das gelände...aber bitte gemäht und druckt flyer
      klos wären noch ganz schön...saubere aber. und ein paar buden...kaffe, kuchen, bier... natürlich mit musik.
      und sonntag abend räumt ihr den müll weg...
      Braunschweig hatte letztes Jahr z. Bsp. ca 1.100 Aussteller und die Messefläche war damit vollständig belegt.
      Das zieht - bei halbwegs schönem Wetter - eine sehr große Besucherzahl an (ich habe leider keine Zahlen gefunden), die alle ihren Obolus von €4 verrichten.
      Die über tausend Aussteller selber sorgen auch für Umsatz durch Essen und Trinken.
      Ich denke also, die Veranstalter kommen bei diesen größeren Veranstaltungen durchaus auf ihre Kosten, was ihnen natürlich auch herzlich gegönnt sei.
      Aber dann muss ich nicht selber auch noch Eintritt bezahlen, nur um Teil der Ausstellung sein zu dürfen, so groß ist mein Geltungsbedürfnis nun auch wieder nicht.

      Wie es bei kleineren Veranstaltungen aussieht, weiss ich aber nicht, da mag ein Eintrittsgeld gerechtfertigt sein, um den Veranstalter nicht auf den Kosten sitzen zu lassen.
      Ich kenne aber hier im Umfeld auch bei den kleineren Treffen keine Kosten für die Aussteller, die sehr rührigen Veranstalter sind froh, wenn genügend Exponate anrollen.
      "...im übrigen bin ich der Meinung, dass frühe Sierra unterbewertet sind!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ford_Prefect ()

    • eh kacke, überall trottel die mit ihren wichsgriffeln mein güldenes gefährt betatschen und ihre blagen auf das trittbrett stellen.
      sollen alle zahlen dann passts. oder wie bockhorn
      It's always sunny in Manitoba!

      Klingonen Thomas schrieb:


      Das ist der Beginn der Durchführung meines perfiden Plans, ab sofort alle Freds mit Tittenbildern zu kontaminieren!
      :love:

      Zombie schrieb:

      weil jeder Kilometer der nicht mim Altauto zurueckgelegt wird, einfach ein verkackter Kilometer ist

      Ohja! Song of land rig
    • Ist eigentlich schon alles gesagt. Wem nicht passt, dass er zur Teilnahme an einer organisierten Veranstaltung einen Kostenbeitrag zu leisten hat, einfach wegbleiben.

      Nick schrieb:

      Das Problem ist oft angeblich daß man das Fußvolk nicht kontrollieren kann aber die Autos schon. bullshit meiner Meinung nach.
      Je nach Gelände brauchst du eine komplette Umzäunung, damit keiner ohne zu zahlen aufs Gelände kommt. Das kostet auch wieder und spätestens nach dem ersten Tag findest du garantiert Beschädigungen und Löcher im Zaun von Spezialisten, die stolz überall posten, umsonst reingekommen zu sein. Hat schlimmstenfalls zur Folge, dass es die Veranstaltung im Folgejahr nicht mehr gibt, weil die Kosten nicht mehr gedeckt werden können.

      Übrigens fuhr ich seinerzeit, soweit ich mich erinnere, nicht zu derartigen Veranstaltungen, damit irgendwelche Leute mein Auto anglotzen. Wär mir jedenfalls nicht mehr bewusst.
      LOAD "SIGNATUR" ,8,1