Kerzenbild

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo

    Habe mir mal die Kerzen von meinem 2,3er Motor, den ich aus dem OSI ausgebaut habe betrachtet.
    Letztes Jahr war das Kerzenbild zwar auch nicht so besonders schön, aber nu sehense richtig Scheiße aus.
    Bin mal auf eure Diagnosen gespannt, was der Motor nun für ne Krankheit hat!!
    Wenn ich mal von den Geräuschen an der linken Zylinderbank absehe lief der Motor eigentlich ganz passabel!
    Gruß Paul

  • Würd sagen das du den Motor mal öfters richtig ausdrehen könntest - gepaart mit mehr langstecke fahren, dann gehen auch die ablagerungen wieder weg und er läuft ruhiger. Also Kerzen sehen für mich mehr nach Kurzstrecke aus und das der Motor eher selten auf seine Betriebstemperatur über eine längere Zeit kommt.
    "Komm rein und versuch, nicht alles zu versauen, indem du bist, wie du bist."
  • Ja, sind Bosch. Wärmewert kann ich jetzt nicht sagen; muss ich nachsehen.
    Motor wurde im Mischbetrieb gefahren.
    Zwar viele Kurzstrecken, aber auch lange Strecken auf der Bahn und da wurde er ja immer etwas zu warm.

    Mal sehen wie die Boschkerzen im neuen Motor aussehen. Da muss ich aber erst warten bis ich nächstes Jahr wieder damit fahre. Hat ja jetzt erst mal die ersten 300 Kilometer runtergespult!
    In meiner NSU Max fahre ich schon lange keine Kerzen mehr von Bosch! Seit dem die irgendwo im Osten gemacht werden taugen die wirklich nix mehr.
    Habe mich oft genug unterwegs damit rumärgern müssen. Da nehm ich nur noch NGK!!
    Die Bosch-Dinger im V6 hatte ich noch liegen. Vorher hatte ich sone Bosch mit vier Elektroden; war auch nicht der Brüller.
    Auch im neuen 2,8er Motor sind jetzt wieder Kerzen von Bosch! Werde ja nächstes sehen ob die dann auch wieder schei... aussehen!!
    Stutzig macht mich aber der Unterschied der einzelnen Kerzen. Ich denke mal das der Motor nun wirklich nicht mehr so ganz auf der Höhe seiner Gesundheit ist. Fahre ihn aber auch schon ein paar Jahre. Erst in meinem P5 und jetzt seit 2012 in meinem OSI. Angeblich hatte er damals 130 ooo Kilometer gelaufen. Keine Ahnung wieviel ich damit im P5 gefahren bin, aber im OSI sinds jetzt 16ooo. Insgesamt sinds aber keine 200 ooo!
    Wenn die Angabe von damals stimmt. Aber auch 200 ooo sind doch für son Kölner Jung keine Leistung.
    Aber das Kerzenbild ist ja nur an einer Kerze gut (4.Zylinder) die vom 6. ist ölig und der Rest ist völlig Fritte!!
  • Oder NGK, geht auch.

    Mit Bosch hat mein V6 damals auch gek.... übelt. <X
    Der weiße Taunus läuft inzwischen etwas weniger nussig, aber dafür noch genauso sackig.


    sebkom schrieb:

    apropos lösung, ich hab sie: der südafrika-v8 ist von natur aus hitzeunempfindlicher, weil er als junger reihen-vierzylinder und auch nachher als jugendlicher v6 mit solchen temperaturen aufwächst. so einfach isses


    Ehrenmitglied im Verein der Luftschutzsirenenfreunde
  • Moin,
    sieht doch garnicht so schlimm aus! Vielleicht etwas zu mager.
    Früher hätte man da eine Bleiablagerung dran erkannt. Das könnten dennoch Ablagerungen aus Kraftstoffadditiven oder verbranntem Motoröl sein. Tankst du immer die gleiche Marke?
    Evtl. mal Spritmarke und/oder Ölmarke wechseln.
    Wenn der Motor ordentlich läuft würde ich mir keinen Kopp machen.
    Ich hatte Bosch Kerzen "made in India". Waren nicht so der Hit. Alternativ Beru oder wie schon gesagt NGK.
    Gruß
    Stau nervt. Wenn man das erste Auto vorne ist, gehts ... :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von p2p3 ()

  • Hier mal einige Bilder von Kerzengesichtern.
    Bei mir sind die Symptome auf Bild 11 und 12 zu sehen.

    bosch-automotive-tradition.com…zuendkerzen_gesichter.pdf

    Hatte vorher Vollsyntetisch 10W-60 und nachdem ich Geräusche am Motor hatte auf mineralisch 15W-40 gewechselt.
    Sprit nehm ich immer was am Weg liegt. Hatte letztens auch oft Super Plus und über 100 Oktan getankt.
    Wird ja allgemein behauptet, das mittlerweile immer mehr Zusätze im Sprit sind.
    Habe ich auch bei meinen Mopeds gemerkt. Da sind die letzten Jahre über Winter immer häufiger die Leerlaufdüsen zugekneistet. Habe erst vor ein paar Wochen einige Stunden damit zugebracht die Düsen an meiner ollen Honda CB 750 Four frei zu kniebeln.
  • Moin Paul,

    jau, das mit dem Sprit seh ich genauso. Ich mach seit 4 Jahren jetzt immer vorm Winter Bactofin in den Tank von den Mopeten und den alten Fords. Bei den Mopeds mach ich aber zusätzlich noch die Schwimmerkammer leer (Ablassen bzw. bei geschlossenem Hahn laufen lassen bis sie ausgehen).
    Keine Probleme mehr gehabt. Obs am Bactofin liegt, oder an glücklichen Gegebenheiten, who knows?
    Jedenfalls wurde das Zeug von OP und OM ganz positiv gestestet...
    Stau nervt. Wenn man das erste Auto vorne ist, gehts ... :D
  • Mit solchen Sachen hab ich auch schon geliebäugelt....
    Man müsste es einfach nur machen...
    Leider hatte ich beim letzten "Einmotten" mal wieder die Schwimmerkammern vergessen!!!
    Jetzt stehen noch 3 Zweitakt-Suzis vom letzten Winter unter der Abdeckhaube, die ich dieses Jahr gar nicht bewegt habe.
    Ich denke mal da ist dann auch wieder ne Vergaser-Grundreinigung fällig. Die Zweitakter reagieren da sehr empfindlich drauf wenn die Düsen zu klein sind. Gibt immer so hässliche Kolbenschäden.....
    Mein Fuhrpark ist eigentlich zu groß......