Werkstatt-Fundsachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werkstatt-Fundsachen

      Einfach nur mal so.

      Einem selbst fallen manche Dinge ja gar nicht mehr auf, wenn man tagtäglich im Messie-Umfeld schraubt, aber ich hatte neulich Besuch in meiner Werkstatt/Garage und die Herren kriegten sich kaum wieder ein, was dort alles für Details zu finden waren.
      Die Hütte nebst Werkstatt haben wir vor gut 5 Jahren (Zwangs-)ersteigert. Das Wohnhaus ist komplett modernisiert, aber ich hab's bis heute nicht geschafft, die eine Seite der Halle zu entrümpeln. In den Regalen und Schränken ist die Zeit irgendwann Anfang der 80er stehengeblieben. Vor allem bei den aufgeklebten Dingen. Damals hat man wohl noch Pelz getragen. :michi:












      Gruß,

      DX-Zwo
    • Also, falls die Villosa Hustelinchen bzw. eher deren Verpackung irgendwann mal übrig sein sollten... :hexweg:


      Schickes Geklebe! :spitze: Aber ich bin ja teilweise auch in den 80ern stehen geblieben :irre: ^^
      Der weiße Taunus läuft inzwischen etwas weniger nussig, aber dafür noch genauso sackig.


      sebkom schrieb:

      apropos lösung, ich hab sie: der südafrika-v8 ist von natur aus hitzeunempfindlicher, weil er als junger reihen-vierzylinder und auch nachher als jugendlicher v6 mit solchen temperaturen aufwächst. so einfach isses


      Ehrenmitglied im Verein der Luftschutzsirenenfreunde
    • Aus Wiki .. " Die Werbefilme in Kino und Fernsehen mit Bruno liefen stets nach demselben Schema ab: Es wurden Alltagssituationen dargestellt, in denen immer etwas schieflief, worauf Bruno sich fürchterlich aufregte, mit unverständlicher Sprache tobte (es handelte sich um Arabisch, welches rückwärts mit doppelter oder, entsprechend der zunehmenden Aufregung, mit höherer Geschwindigkeit abgespielt wurde) und buchstäblich „in die Luft ging“. Der daraufhin folgende Slogan – aus dem Off mit besänftigender Stimme gesprochen – lautete: „Halt, mein Freund! Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur HB!“ und Bruno schwebte als „HB-König“ gutgelaunt und entspannt zum Boden zurück, begleitet von der Stimme: „Dann geht alles wie von selbst.“ Die Zigarette wurde damit als Problemlöser und Entspannungsmittel beworben, ein Konzept, das noch heute bei vielen Produkten Anwendung findet."

      Daher also der Name :P


      Hoffe das dieser Fred Endlos wird , Garagengedönse gibs genug !
      "Komm rein und versuch, nicht alles zu versauen, indem du bist, wie du bist."
    • A-cup Möpse ("Igelschnäuzchen) sehen heute noch genauso niedlich aus. Gut, das es gewisse Constanzen äh Konstanten im Leben gibt.
      Stau nervt. Wenn man das erste Auto vorne ist, gehts ... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von p2p3 ()