Weber Doppelvergaser Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dudheit schrieb:

    Moin Seinfeld
    jau, er patscht! Aber nur ein wenig.

    Also die Ansaugöffnungen vom ersten Gaser saugen wie bekloppt im Standgas, die beiden anderen nur wenn ich ordentlich Gas gebe.
    Ist das eine große Sache die Gaser zu synchronisieren, was brauche ich da an Werkzeug und wie muss ich da vorgehen?
    Danke in voraus und euch allen einen schönen Tag
    Ich vermute immer noch, dass es am Motor liegt und nicht am Gaser....aber versuch mal zu synchronisieren.
    Am Einfachsten geht das mit einem Synchrometer, jeder Ansaugtrichter soll im Leerlauf und auch darüber denselben Wert haben.
    scheuerlein-werkzeuge.de/verga…ung/synchrometer-adapter/
  • Bibo schrieb:

    Am Einfachsten geht das mit einem Synchrometer, jeder Ansaugtrichter soll im Leerlauf und auch darüber denselben Wert haben.
    scheuerlein-werkzeuge.de/verga…ung/synchrometer-adapter/
    Bibo, ich denke nicht, dass es am Motor liegt, weil saugen sollte er so oder so. Selbst wenn die Kolbenringe Maggi sein sollten.

    Für's eigene Gewissen könntest du die Kompression messen, aber ich glaub nicht dran, dass da was ist.

    Ich hab das Ding da: Synchrometer

    Aber ehrlich gesagt, hab ichs bisher immer besser nach Gehör hinbekommen, da bei mir z.B. Zylinder 2 und 3 anders anzeigen wie 1 und 4. War aber bei den DCOE's auch schon so. Vielleicht kann ich auch einfach mit dem Ding nicht umgehen :huh: weil ne logische Erklärung gibts dafür ja nicht.

    Also Kopp drüber halten und Zylinder 2 mit Zylinder 3 vergleichen/abgleichen. Dann gaaaaaanz zart gasgeben (dabei wieder zuhören) und so die feinjustierung machen.

    Geht auch mit nem Stück Gartenschlauch, wenn du's im Rücken hast D_C . Den ins Ohr und die andere Seite direkt übern Trichter.

    Den Übergang zwischen Leerlauf und Teillast hinzukriegen ist ein wenig fummelig.

    Schau dir auf jeden Fall auch die Synchronhebel an, ob die noch fest auf der Welle sitzen, die sind nur verpresst. Wenn da ein wenig Spiel ist, kriegst du die nie synchron.

    Achso: Das ist nur für die Synchronisiererei der beiden Vergaser untereinander. Für den Fall, dass die einzelnen Zylinder nicht passen, wirds komplizierter.

    CheeRS

    Edit merkt an: Geile Rückholfeder. Sowas hab ich auch noch nicht gesehen. 8o

    Die Tante von Edit fragt auch noch: Was sind denn das für Verschlauchungen am Vergaserfuss? Gehen die zum Verteiler für die Unterdruckverstellung? Hab ich bei mir dicht gemacht um jegliche, potentielle Undichtigkeiten auszumerzen. Bin mir auch nicht sicher, ob die dazu zu gebrauchen sind. Muss mal schauen, wo genau die Löcher dazu innen ankommen.
    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Seinfeld ()

  • So meine Herren ich habe heute morgen mal etwas am Vergaser gespielt und mal etwas an der Schraube gedreht die die beiden Vergaser synchronisiert gedreht und siehe da er läuft viel besser. Jetzt noch Feintuning und gut is.

    mit der Rückholferder ziehst du eine Kuh vom Acker :rock: