V6 für P7a

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • V6 für P7a

    Hallo Leute,
    nachdem ich heute bei der Heimfahrt bergauf von nem Roller überholt wurde ist für mich Schluss mit lustig :-))) Der V4 LC mit 70 PS ist mir schlicht zu schwach, denke deshalb über einen V6 Umbau nach. Budget 2000 Euro. Wie lege ich sie am besten an? 2.3, 2.6 , 2.8 ? Das geilste wäre wenn einer von euch einen Motor zu verkaufen hätte den er mit mir zusammen einbauen könnte, mit allen nötigen Umbauarbeiten, selbstverständlich zahle ich hierfür. Ich arbeite ausschliesslich auf der Strasse, deshalb wäre es besser man hätte zumindest irgendwo Platz für Motorheber usw....Ich will mit diesem Motor keine Rennen gewinnen, ebenfalls auch keine kannenweise Sprit reinschütten(bei Vollgas) wie bei meinem 26m Offenhauser Umbau vor 12 Jahren :-)) Was bei dem V4 P7a auf jeden Fall bleiben muss ist die Lenkradschaltung, das war ein Kaufkriterium und diese soll auch so bleiben. Habt ihr irgendwelche Ideen? Ich möchte keine Motoren einbauen die auf der letzten Rille laufen, Qualität steht hier vor Preis....

    Viele Grüsse

    Volker

    P.S : Mir ist klar dass ein Umbau zum V6 eine andere Hinterachse, Heizungsventil, Kühler usw hinter sich herzieht. Ich zahle auch hierfür.....

    PPS: Falls ich vielleicht besser im "SUCHE" Faden aufgehoben wäre, sorry ich hatte ja auch auf Umbaumeinungen gehofft.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ford17m ()

  • beim 4 gang ist es 1:1
    also wird die geschwindigkeit über die HA geregelt(und natürlich die motorleistung)
    ich hatte in den endsiezigern das gleiche gemacht
    v4 raus v6 2,0 rein ohne irgendwelche änderungen,nur den kühler mitgetauscht
    die fuhre ging für damalige verhältnisse sehr gut
    und granda ect mit 2,3l hatten nichts zu melden

    dazu hab ich immer noch die originale bestätigung von ford(JA DIE HATTEN DAMALS NOCH ZEIT FÜR SAWAS)
    für den umbau
    bei interesse mailen
  • Die Getriebe sind alle gleich von der Übersetzung. Nur die Getriebe ab 2,3 Liter haben eine verstärkte Hauptwelle und sind hinten wo die Kardanwelle eingesteckt wird "Fein-Verzahnt", anstatt der groben Verzahnung.
    Du brauchst nur einen anderen Motor mit passender Kupplung. Die Kupplung vom 1,7er ist kleiner und zu schwach!
    Wenn du einen v6 der späteren Ausführung (ab69) verbaust brauchst du eine anderen Kühler, weil da die Anschlüsse oben/unten auf der jeweils anderen Seite sind. Falls du eine Motor aus einem Granada einbaust kannst du auch den Kühler übernehmen. Brauchst nur zwei selbstgebaute Haltebleche zum befestigen an der Kühlerwand (Hatte ich auch Jahrelang)
    Ich gehe mal davon aus das dein 1,7er eine 3:70er Hinterachsübersetzung hat; die passt auch zum größeren Motor.
    Ich denke mal du fährst am besten mit einem 90 PS 2 Liter, weil der öfters im Angebot ist und am wenigsten Sprit braucht.
    Die zwei Liter mit 85 PS saufen zwei bis drei Liter mehr!! Die wren damals für Normal-Benzin, was es ja heute sowieso nicht mehr gibt!
    Ein 2,3er lässt sich auch noch relativ problemlos auftreiben und braucht kaum mehr Sprit.
    Motoren mit 2,6 Liter sind mittlerweile sehr sehr selten geworden und wenn überhaupt verfügbar sehr teuer!!
    Die 2,8 Liter V6 mit Vergaser werden auch langsam weniger.....
    Bis 2,3 Liter bekommst du auch anstandslos eingetragen.

    Gruß Paul
  • 1,7er hatten auch gerne 3,89er Übersetzung (Fähnchen noch dran?), Mir sind 4 verschiedene Kpl. bekannt. bei 1,5er i.d.R. die Kleine, bis 2L, 2,3L und für 125PS Motoren
    "Plug and Play" halt mit den alten V6 mit Wasserumlaufrohr (1,8 / 2,0 / 2,3) - LKS ist dabei Latte, längerer Zug für`s Heizungsventil, längere Vergaseranlenkung, Schläuche anpassen, Abfahrt und kukken was passiert. Kühler habe ich bei solchen Aktionen nie wechseln müssen.
    Da Du die offizielle Umbauliste kennst............., heutzutage...wenn du einen Ingenieur des Vertrauens hast............
    Getriebe ist im Alltag Latte, wenn du nicht an der Hinterachse spielst und der Tacho jetzt vernünftig anzeigt iss alles Latte - Ansonsten gegebenfalls Ritzel (Tachoantrieb) im Getriebe wechseln.
    Wenn sich der Spritverbrauch in Grenzen halten soll 1,8 oder 2L HC / 2,3er macht mehr Spaß bei mehr Sprit, 2,6er und 2,8er sowieso mehr Spaß und noch mehr Sprit

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von taunuss ()

  • Hallo Leute, vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Nach dem Fähnchen der Hinterachse muss ich mal suchen, ich glaub das befindet sich noch dran..Bei meinem ersten P7 V6 Umbau hab ich Ford angeschrieben was zu machen wäre. Ich meine mich zu erinnern dass die vorderen Federn eine andere farbliche Kennzeichnung hatten, und die Bremstrommeln grösser waren.
    @ Nick mein Standort ist 76596 aber ich fahre auch gerne quer durch Deutschland zu dem "neuen" Motor, wie gesagt , bei mir auf der Strasse wird ein Umbau wohl kaum möglich sein. Vor knapp 30 Jahren bin ich für den V6 Umbau zu VESRO nach Rödermark gefahren, hab mir auf deren Schrottplatz einen noch eingebauten V6 angehört,bin dann Kaffee trinken gegangen und nach 4 Stunden zurückgekommen und der Motor war getauscht. Heute wird das wohl nicht mehr möglich sein :-)))) Wichtige Umbauteile die ich wohl vorher besorgen müsste wären wohl das längere V6 Gasgestänge, P7Ölwanne mit längerem Ölsiebrohr, HA, anderer Auspuff,
    Was den Motor betrifft bin ich für alles offen, jedoch ist es bei uns sehr bergig, somit sollte der Hubraum mindestens 2 Liter betragen, eher 2,3.

    Viele Grüsse

    Volker

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ford17m ()

  • Das mit Vesro ist scbon deshalb nicht mehr, weil irgendwer die bei den Behörden wegen eines illegalen Schrottplatz angeschissen hat. In der Folge mussten die zumachen. Bis vor ein paar Jahren haben die aber noch aus altbestand abverkauft. Gab eine Homepage mit einer Telefonnummer.

    Über die Kupplung und daraus resultierend einer anders verzahnten Eingangswelle könntest Du zu dem anderen Getriebe kommen. Zumindest bei Taunus TC und Granada wäre das so.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • ab 2l müssen hinten die größeren Trommeln rein, da erinnerst du dich richtig.
    ab 2,3l brauchst du aber auch noch die größeren Bremsen Vorne inkl. Federbein mit Federn. Mit den V4 Federn kommt er zwar schön tief, aber die sind so weich, damit fährt er sich echt scheiße...
    Federbein deshalb, weil die große Bremszange nicht an das Federbein bis 108 PS geschraubt werden kann...

    Und bevor jetzt wieder so ein Spezialist daherkommt und sagt "ich fahr 2,8l mit den Kleinen Bremsen, dass geht", so einen Mist will ich nicht hören, Bremsen kommen vor Motor...
  • Federbeine für den 26m zu bekommen würde sich wohl ähnlich schwierig darstellen wie den 2.6er Motor zu besorgen, deshalb ist wohl schon vom preislichen Aufwand bei 2.3 Schluss, wobei hier, wenn ich es richtig verstanden habe, der 114 PS vorzuziehen ist.
    Dann wäre die Wahl ja eigentlich getroffen...
  • ab den 2,3er 108 PS brauchst du die großen Bremsen, ist auch ein Pflichtpunkt für die anschließende Eintragung.

    Am wenigsten Aufwand hättest du mit dem 2l HC mit 90 PS wie oben schon jemand geschrieben hat, dafür brauchst du keine teuren und "seltenen" Teile.
  • ich selbst wäre bei 6 PS Unterschied zum 108 PS 2.3er nicht so kleinlich, aber ich verstehe worauf Du TÜV-mässig hinaus willst....Ergo 90 oder 108 PS. Das Lustige ist dass in dem einen Fahrzeugbrief noch 90 PS drinstehen, irgendwann 1994 wurde das dann gegen 1700 und 70 PS berichtigt. Ich gehe allerdings davon aus , da das Auto aus Rumänien kam, bei der Umtragung ein Fehler gemacht wurde und nicht dass der P7a mal ein V6 war.
  • Wenn Du 114 Pferde vor die Kutsche spannen willst, wird es jemand mit Kittel und Klemmbrett geben, der Dir erzählt, daß es das so nie im P7a gegeben hat. Eintragen ist vermutlich nicht das eigentliche Problem, aber dann fährst Du dort mit Glatze vom Hof.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!