Auto aus Dänemark auf eigener Achse importieren.

    • Auto aus Dänemark auf eigener Achse importieren.

      hat da jemand erfahrungen, tips, tricks, ...?
      darf ich das mit diesen dänischen aufkleberschildern tatsächlich in deutschland fahren, gibt´s irgendwas deutsches was man da alternativ dranbappen kann, deutsche kurzzeitschilder werden ja vermutlich nicht ausgehändigt, da der wagen in dk ja nun mal schlechterdings deutschen tüffpüff haben/bekommen kann.
      mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do
    • Tun die nicht. Die Frage ist wie oft man mit den Stickern angehalten wird je weiter südlich man kommt, und ob man Bullizei erwischt die den Sachverhalt erstmal klären will bevor doe eine Weiterfahrt erlauben.

      jawolf30 schrieb:

      Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

      Austin schrieb:

      Selber schalten ist für's Proletariat.
    • hat der kombi dänischen tüv?

      dann würde ich mal ganz blöd beim amt fragen ob man mit dänischem tüv kurzzeitplatten bekommt? für irgendwas muss die eu ja gut sein.
      wir haben ja hier sogar schon zwei autos mit holländischem tüv regulär angemeldet, dann sollte da ne kurzzeitplatte wohl funktionieren?
      aber ob man mit denen ein auto importieren dürfte? in frankreich gabs ja wohl schon mal ärger?

      oder vll. sogar direkt anmelden wenn die den dänischen tüv akzeptieren? adam würde euch doch bestimmt die papiere schicken? dann braucht ihr aber ein datenblatt, kostet 120 teuro meine ich.

      dänische exportkennzeichen (so wie in holland) gibt es nicht? das wäre ja am einfachsten :uglybeer:
    • Jap, der Kombi hat TÜV. Letztes Jahr im März ohne Mängel.

      0045 72 22 18 18 ist die Nummer zu der Zulassungsstelle Padborg.

      jawolf30 schrieb:

      Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

      Austin schrieb:

      Selber schalten ist für's Proletariat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zombie ()

    • Ein Autowagen mit dänischer nationaler Betriebserlaubnis, also ohne EG-Typgenehmigung, bekommt hier nicht einmal eine Hauptuntersuchung. Für solche Fahrzeuge muss - EU hin oder her - immer noch eine §21 gemacht werden.
      Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass eine Zulassungsstelle (solche machen i.d.R. nichts ohne sichere Papiere) das Ding mit dänischem TÜV zulassen wird. KZKZ sind vll etwas unproblematischer, glaub ich seit des ganzen Firlefanzes um die Dinger aber auch nicht mehr.

      Nachfragen solltest Du bei der Zulasungsstelle Deines Vertrauens natürlich trotzdem, kost ja nichts.

      @Wiebke
      Was waren das für Autos aus Holland?



      Edith fragt sich allerdings gerade, ob der Wagen in der Vergangenheit schonmal in Dt zugelassen war. Selbiges gilt für die Holländer.
      Es ist ein Go-Kart, angetrieben von meinem eigenen Sinn für Selbstzufriedenheit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von piratte ()

    • Nein, der Kombi war noch nie in D zugelassen. Ist aber als Veteran angemeldet, deshalb is' nix mit auf meinen Kennzeichen überführen. Zumal es denn auch Zirkus gibt beim Abmelden, weil er Däne Kennzeichen und Papiere haben will. Hama' mim Dulle schon durch, da war der Karre' aber normal angemeldet und versichert, und nicht als Oldtimer.

      Nach meinem Wissenstand soll man beim einfahren nach DK nach Padburg auf die Zulassungsstelle, da sich die Schilder aushändigen lassen, und denn Auto kaufen, und ab. ABER. Ich habe es noch nie gemacht, ich habe keine Ahnung was der ADAC dazu meinen wird wenn die Karre verreckt und denn am Strassenrand mit Papieraufklebern steht? Ich wurde mal mit solchen Dingern angehalten, gab's einen Riesenzirkus mit Fotos machen, beschimpfen was ich für ein Depp bin, was ich denke das ich da mache usw...

      jawolf30 schrieb:

      Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

      Austin schrieb:

      Selber schalten ist für's Proletariat.
    • Ich hatte mich damals wegen des LTD darüber informiert. Wie Zombie sagt: Die Ausfuhrkennzeichen hinter der Grenze holen, aufkleben und heimfahren.
      Oder wie ich: Bringen lassen. Knapp 1 Euro pro Entferungskilometer.
      vBulletin-Systemmitteilung
      Sie wurden aus folgendem Grund gesperrt:
      Unterirdische Beleidigung. Auf Wiedersehen!
      Ende der Sperre: Nie