Spannend. ZU spannend ab 80 km/h

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich will das vom taunus auch gar nicht wirklich verkaufen.

    aber die 2 strippen samt stecker aus´nem schlachtgranada sollten auftreibbar sein, müßte ich eigentlich auch noch übrig haben, zumindest in form eines kompletten granadakabelbaums.
    das kurze stück wird hier und auch bei ebay und co immer wieder mal angeboten
    mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do mo-do
  • Vielen Dank an Alle, die mir das versucht haben verständlich zu machen.

    Ich bin erhlich; was bei mir hängen blieb ist, dass es so nicht geht und man das Zusatzdingens einbauen soll.

    Da hier aber soviel Fachkompetenz ist: Der Verkäufer vom Motor (und der Zündanlage) hat mir nahe gelegt, einen Drehzahlbegrenzer zu verbauen. Also hab ich mir flugs einen besorgt und auch nach Vorgabe eingebaut.

    Jetzt hab ich Aussetzer ... toll. Hat wer von euch dazu auch nen Lösungsansatz? Sobald ich das Teil von der Masse nehme, ists wieder OK.

    Ist das Dingens hier: Omex Clubman


    hier gibts das Manual dazu. Das ist nu aber wirklich so einfach, dass selbst ich beim Anschluss eigentlich nix falsch machen könnte.

    CheeRS
    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seinfeld ()

  • Ehrlich? Du bist erwachsen, kannst lesen, schreiben und hast einen Drehzahlmesser. Funktioniert die Augen - Fuß - Koordination so schlecht, daß Du einen elektronischen Vormund brauchst?

    Die Zündaussetzer sind mit dem Begrenzer eingezogen? Also raus damit.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Ja ne ist klar. Der Kahn hat nu 180 PS mit ner kurzen Hinterachse und einer extrem leichten Schwungscheibe. Ich will den einfach nicht überdrehen, wenns mal heiß hergeht (und das ist schnell passiert). Das wirksame Drehzahlband der Nockenwelle liegt bei 4000-7500.

    Hab keinen Bock die Kohle für den Motor in den Sand zu setzen wenn ich das mit nem Teilchen für 180 Euronen in den Griff kriech ;)
    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


  • Ich glaube "heiß hergehen" und Drehzahlbegrenzer... da bin ich sowieso raus.
    Seinfeld, mach vielleicht doch mal einen eigenen Fred auf, ich lenke dann die Aufmerksamkeit mal wieder zurück zu meinem kleinen 90 PS Taunus und ein paar vernachlässigungswürdigen Spannungsspitzen :|
    Vollgas, der Schnellste sein müssen und ähnliche Themen - da gebe ich dann mal wieder zurück in die Sendezentrale.

    Sandmann
  • Sandmann schrieb:

    ... ich lenke dann die Aufmerksamkeit mal wieder zurück zu meinem kleinen 90 PS Taunus und ein paar vernachlässigungswürdigen Spannungsspitzen :|
    So solle es sein

    Dachte das mit Zündung und Spannungsspitzen und so hätte dazu gepasst. Aber hast schon recht, ich mach dann mal woanders weiter :thumbup:

    Und Tim: Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Ich lass mir von den Extremisten nicht auch noch meinen Humor nehmen. Du hast bestimmt beim Leben den Brian auch geschmuntzelt als "Jehova, Jehova" gerufen wurde, obwohl es dort so nicht passend gewesen wäre. 2ct Anmerkungen dazu am Besten per PN.

    Aber damit genug und zurück zum Pfausechs.
    "Ford Escort. Nichts für Technokraten. Nur für Macher!"


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seinfeld ()

  • Zurück zum Thema, Freunde, und gleich mit einer Lösung. Auch wenn sie bizarr ist.

    Ich habe gestern ein neues altes Duraspark Steuergerät eingebaut, seit dem springt der Wagen auch ohne Dauerplus auf der Startanhebung (weißes Kabel) an.
    Anscheinend hatte das alte Steuergerät tatsächlich ne kalte Lötstelle. Na ja, funktioniert ja, lege ich nun mal auf Halde als Ersatz.

    Und weil ich da grad am Bohren und Basteln war (natürlich hat es die drei Mal, wo ich draußen am Auto stand stattlich gehagelt) habe ich mal das Widerstandskabel mit einem dicken Kabel provisorisch überbrückt. Ihr schriebt ja, das braucht man nur wenn der Kahn auf Kontaktzündung läuft.
    Und nun?
    Drehzahlmesser zickt nicht mehr rum, hängt bei jeder Drehzahl (getestet bis 160) wie festgemauert auf seiner Position und alles funktioniert.
    Ich habe das subjektive Gefühl, der Wagen läuft ruhiger und hängt besser am Gas. Kann das sein? :rolleyes:
    Gestern Abend noch vollgetankt, Durchschnitt über 480 Kilometer Autobahn und Landstraße: 8,9 Liter Super 95. Kann man mit einem 46 Jahre alten V6 machen, oder?

    Also habe ich eben schnell telefonisch den von bruno empfohlenen und schon bestellten Signalwandler wieder storniert, sehr freundliches Unternehmen, unbürokratisch und höchst empfehlenswert.
    Auch der Keilriemen hat wohl eine gute Spannung, lässt sich um 90° verdrehen und nix quietscht mehr. Ein Traum. So macht das Spaß....

    Kommt gut in die Woche. Thema ist damit erledigt.
    Sandmann
  • Hallo Jörn,

    oha. Das ist doof.
    Was war denn vorher bei dir das Problem? Warum hast du den zwischengesetzt? Ich habe ein bisschen den Überblick verloren ;)

    Bei mir war nach dem Umbau auf die andere Zündspule das alte Widerstandskabel (grau) das Problem. Ich habe das durch eine normale Kupferlitze ersetzt - und siehe da, alles funktioniert einwandfrei.
    Das Setup ist jetzt bei mir:
    2.0 V6 von 1971, LiMa 35A mit externem Regler
    Motorcraft Duraspark aus einem Granada 2.0
    Kontaktloser Verteiler aus einem Granada 2.0
    Verteilerkappe und Hochleistungs-Zündspule (anderer Widerstand) von motomobil
    Widerstandskabel überbrückt

    Springt auf Schlag an, die gesamte Elektrik funktioniert und der DZM zuckt ab 130 manchmal ein wenig, aber zeigt trotzdem einwandfrei an. Ohne zusätzliche Instrummente.

    Fals ich helfen kann.....
    Sandmann
  • ich hab ein Fulmax Hallgeber Zündmodul im original Verteiler. Seit der drin ist feuert es auf den Dzm wenn man die Zündung einschaltet. Einmal Vollanaschlag. Mit Schwung. Danach tut er es wie man erwartet. Dieser Impuls zu Beginn macht den dzm leider auf dauer kaputt...
    Original Zündspule

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörn ()

  • Ay Jörn,

    scheint sich niemand anderes draufzusetzen, der das kennt.
    Ich kenne leider die Flumax nicht. Läuft die mit der gleichen Zündspule? Transistorzündung braucht eigentlich eine Zündspule mit anderem Innenwiderstand. Läuft zwar auch mit der alten, aber ein paar Bauteile scheinen das anscheinend nicht zu mögen. Ansonsten mal eine mit anderem Widerstand rein, gibt es bei MM für knapp 40€. Habe ich auch.

    Wenn das nicht hilft würde ich als alter Elektrotechniker zunächst ein DZM Innenleben aus einem Taunus III reinsetzen und gucken, ob das rennt.
    Wenn das nicht hilft einen Kondensator mit der richtigen Kapazität parallel zum Eingang des DZM schalten, der die Spannungsspitze wegnimmt. Weiß aber nicht, was der aus dem Sägezahn macht. Nur ne Idee.
    Macht der DZM denn auch den Kick ins Rote, wenn du ihn erst nach Starten des Motors anschließt? Probier doch mal aus. Wenn dann alles gut ist, kann man vielleicht sowas wie eine Verzögerung einbauen?

    Sorry dass ich nicht konkreter werden kann. Und ach ja. Was ist mit dem Widerstandskabel? ;)
    Sandmann
  • Der Erstseriendrehzahlmesser ist extrem zickig was das Eingangssignal angeht. Ich weiß zwar nicht warum, aber aus eigener Erfahrung, daß es so ist.

    Hab mal versucht zum Zwecke der Eichung eine Frequenzbaus einem Signalgeber einzuspeisen. Wollte der nicht. Mit späteren DZM hat es aber mitbdem gleichen Signal funktioniert.

    Vielleicht ist hierbeine ähnliche Problematik.
    Alle sechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Seinfeld schrieb:

    Ja ne ist klar. Der Kahn hat nu 180 PS mit ner kurzen Hinterachse und einer extrem leichten Schwungscheibe. Ich will den einfach nicht überdrehen, wenns mal heiß hergeht (und das ist schnell passiert). Das wirksame Drehzahlband der Nockenwelle liegt bei 4000-7500.

    Hab keinen Bock die Kohle für den Motor in den Sand zu setzen wenn ich das mit nem Teilchen für 180 Euronen in den Griff kriech ;)
    Hallo zusammen,
    aus meinen alten Porsche Zeiten weiß ich, es gibt mech. Drehzahlbegrenzer im Verteilerfinger, die über eine Feder und Fliehkraft funktionieren, geht einwandfrei.
    Grüsse,
    Manfred
    Wer immer nur das macht, was er schon kann, bleibt auch immer nur das was er schon ist (Henry Ford)