Bremsscheibenwechsel beim Klo, Tragegelenke zwangsweise mitwechseln?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dann kack ab Junge .

    Wenn Ich ne Karre mit neu TÜV kaufe und stelle kurz drauf erhebliche Mängel durch Gefälligkeitstüv fest , fahr Ich dahin .

    Was meinst du was dann da los ist ....

    Da kannst du aber glauben das die das reparieren lassen auf Ihre Kosten .
    Alkohol ist eine gute Sache , wenn man damit umgehen kann .


    Ich kann es nicht :!: :uglybeer:
  • Ich sprech hier von erheblichen Mängeln !

    Das kann man finden wie man will ... Da gehört kein TÜV drauf .


    Und Vorderachse mit Lenkung z.B ist kein Kinderkram .
    Wer schon mal ein Vorderrad bei voller Fahrt verloren hat , weiß was Ich mein .

    Und warum einen Kulanten Prüfer wenn alles okay ist .
    Alkohol ist eine gute Sache , wenn man damit umgehen kann .


    Ich kann es nicht :!: :uglybeer:
  • Fordfreddy schrieb:

    Ich sprech hier von erheblichen Mängeln !
    Verschleiss! Passiert halt.

    120km x 20 Arbeitstage im Monat x 3Monate = etwa 7000km

    TÜV ist eine Momentaufnahme am Tag der Prüfung. Daß nach einer gewissen Laufleistung Zeug kaputt geht, ist eben so. Machste nix und ganz bestimmt nicht den TÜV verklagen.

    Kann sowas von zu hier!

    DC schrieb:

    Da stand immer nur Member. Scheinbar habe ich es bisher geschafft, nicht nachhaltig blöd aufzufallen.

    Bierchen schrieb:

    nun schon :P




    Allesechzig Sekunden vergeht in Afrika eine Minute. Helfen Sie!
  • Aber wie oft denn noch?

    Er hat im Dezember in Dänemark Dänischen TÜV gekriegt, ohne Mängel. Es hat nix gerappelt und nix geknallt. Es ist nu circa 5000 Kilometer her. Vielleicht etwas mehr. Ist es wirklich so unwahrscheinlich das es im Dezember in Ordnung war und nu nur geht so?

    Ich habe Scheiben und Beläge neu gewollt, ausgerechnet jetzt und nicht erst in zwei Monaten weil ich ausgerechnet jetzt das Auto nicht jeden Tag brauchte, das habe ich bekommen. Diesen Fred habe ich aufgemacht weil mir Ford gesagt hat das die Scheiben mit den Tragegelenken gewechselt werden sollten, kostet mehr als 1000 Euro, mir zu toja. Die ersten Drei Antworten waren hilfreich, Dankeschön.

    Da der Meister für den gleichen Scheiß aber nur 1/3 verlangt hat, wollte ich das er beim Tauschen der Scheiben einen Blick auf die Gummis wirft, falls Kacke, denn auch machen.

    Der Meister hat nicht einfach wild gewechselt sondern gefragt ob ich will, linke Seite wäre solala, er würde es in einem Abwasch mit den Scheiben machen, ich brauche das Auto nicht wieder drei Tage entbehren, tu.

    Er hat die ganzen Tragegelenke gewechselt weil es billiger war als nur die blöden Gummis. Beide Seiten weil ich es bei den Achsen nicht einsehe nur auf einer Seite gute, und auf der anderen halb ausgenuddelte Teile zu haben. Das Selbe mit den Spurstangenköpfen. Pfennigartikel, Zehn Euro pro Seite, ficken. Was soll man da sparen?

    Was soll ich dem TÜVheino jetzt erzählen?

    Und mein Gott, es war eine einfache Frage. Mit "ja" oder "nein" zu beantworten.

    jawolf30 schrieb:

    Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

    Austin schrieb:

    Selber schalten ist für's Proletariat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zombie ()

  • Er hat im Dezember in Dänemark Dänischen TÜV gekriegt, ohne Mängel. Es hat nix gerappelt und nix geknallt. Es ist nu circa 5000 Kilometer her. Vielleicht etwas mehr. Ist es wirklich so unwahrscheinlich das es im Dezember in Ordnung war und nu nur geht so?

    jawolf30 schrieb:

    Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

    Austin schrieb:

    Selber schalten ist für's Proletariat.
  • Das war vorher im Dez. Genauso . Wir reden jetzt von den Querlenkern .
    Bremsscheiben ist was anderes .
    Wir haben Scorpios im Stockcar und Cross gefahren . Ebenso seit 1994 im Alltag .
    Das hat mit Verschleiß nichts zu tun . 5 tkm ... Mit 90 km/h auf der Bahn tuckern .
    Alkohol ist eine gute Sache , wenn man damit umgehen kann .


    Ich kann es nicht :!: :uglybeer:
  • Ich fasse es nicht...

    Alter, warum haengste' Dich denn daran so auf? Weil Du was geschrieben hast, und am Ende sieht es vielleicht so aus als ob es nicht stimmt? Ist doch Quatsch.

    Ich habe nur gefragt ob die Scheiben und Querlenker zusammen gewechselt werden sollen. Mehr nicht. Die Antwort war eindeutig.

    (Hätte ja sein können das man es machen muss weil es Sinn macht, wie bei neuen Audi wo man die Kette, Spannrollen, Wasserpumpe und die halbe Peripherie im Motor tauscht weil sich irgendein kleiner Fick verabschiedet hat, und es einfach Sinn macht alles auf dem Weg zu tauschen weil dafür das halbe Auto auseinander muss)

    Ich wiederhole es noch ein einziges Mal warum ich so gemacht haben wie ich es gemacht habe, dann gehe ich.

    Ich habe die Scheiben wechseln lassen weil gerappelt. Ich habe Zwangsneurosen, dann konzentriere ich mich beim Fahren nur auf das Rappeln dass in meinem Kopf wohl viel schlimmer und eindeutiger ist wie in der Realität, und es nervt mich dann. Sonst nichts. Beide Seiten und Beläge auch noch damit die zu den Scheiben passen.

    Ich habe dem Mechaniker gesagt das er sich die runden Kackgummis in den Querlenkern, die laut Leuten hier gerne zerbröseln, und die zwar nicht zwangsweise mitgewechselt werden müssen, aber wo es wohl nicht ganz verkehrt ist wenn die mal neu sind, anschauen soll. Wenn er nur den geringsten Zweifel hat an deren Zustand hat, denn soll er die gleich auch noch tauschen.

    Was interessiert mich das ob's bei Dir noch nie so war?

    Die Gummis gab es so zu kaufen, aber im Satz, zusammen mit den mit den Querlenkern (denen nichts gefehlt hat) haben die weniger gekostet. Links war geht so, rechts ging es wohl. Ich habe beide Seiten machen lassen weil ich es nicht einsehe nur auf der linken Seite alles frisch zu haben. Ein Spurstangenkopf war auch noch solala, kosten kein Geld dann gleich auch noch.

    Ich habe das nicht bei Ford machen lassen, also hat es auch nicht 1000 Euro gekostet. Wie Franz erzählt hat, sind alles recht billige Dinge an denen man nicht sparen braucht, und der Meister schien nicht überfordert. Auch wenn nicht. Was macht das für einen Unterschied?

    Ich würde NICHTS davon machen und einfach so weiterfahren, aber ich mag dieses Auto und ich werde es nicht übermorgen verkaufen.

    Auch:

    ICH CHAUFIERE DAS KIND DAMIT, ICH HABE KEINEN BOCK IN DREI WOCHEN ODER DREI MONATEN NOCHMAL MIT DER SELBEN GESCHICHTE ZUM MEISTER ZU MÜSSEN, UND WEIL ES MIR TIERISCH AUF DEN SACK GEHT WENN ZEUG NICHT SO FUNKTIONIERT WIE ES KÖNNTE.

    jawolf30 schrieb:

    Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

    Austin schrieb:

    Selber schalten ist für's Proletariat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Zombie ()

  • Alter, ich bewundere den Zombie, dass er so geduldig ist.

    Aber wir müssen es ja nicht provozieren, bitte an die Mods: macht den Thread mal zu.

    Sonst läuft der Zombie noch Amok, und das zu Recht. Ich würde ihn dabei sogar noch helfen, wie kann man nur so dermaßen Nerven...
  • Fordfreddy schrieb:

    Ich hab keine Ahnung von Scorpios
    Aber was hat denn Ahnung haben mit diesen Dingern zu tun? War kaputt. Habe neu gemacht. Habe mehr gemacht wie musste weil so billiger. Weniger Geld gekostet. Bereue nichts.

    Wie erwähnt, mir ises Latte was bei Deinen Scorpio alles nicht musste, hier musste es eben, oder ich wollte es. Fertig.

    jawolf30 schrieb:

    Zombie - Du gehörst stationär behandelt. und mit'm Kranata-Taxi zur Klappse gefaaahn.

    Austin schrieb:

    Selber schalten ist für's Proletariat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zombie ()