Ford Taunus,Bj:1979,Schiebedach defekt.

    • Ford Taunus,Bj:1979,Schiebedach defekt.

      Hallo,als ich im Oktober 2012 meinen Taunus gekauft habe,hatte der Wagen das Problem das,das SSD nicht richtig zu war,es fehlte eine halbe Umdrehung damit es vernünftig geschlossen war.Im Laufe der Zeit stellte ich fest das unten im Beifahrerraum Wasser drin stand,ebenso auch hinten in Kofferraum.Also machte ich mich ran und baute die ganze Innenausstattung raus und legte den Teppich zum Trocknen weg.
      Da das SSD mit Klebeband zugeklebt war,machte ich es ab und versuchte mal ob sich was bewegen lässt.Dabei stellte Ich fest das es sich drehen lässt aber bei der Hälfte,klemmte es auf einmal und öffnete sich nicht weiter.Dann drehte ich es wieder zu und sah das es fast ganz zu war aber hinten an den Ecken am SSD hing es ca 5mm tiefer als normal.
      Ich lies den Wagen den Winter über erstmal so in der Garage stehen.Da es ja jetzt wärmer wird machte Ich mich gestern ran und wollte wissen was nun das Problem am SSD war.
      Ich hatte den ganzen Winter im Internet nach Lösungen für mein problem gesucht aber nix gefunden.Als Ich mal hier im Forum schaute fand Ich doch ne Anleitung wie Ich das SSD abbauen konnte.
      Also machte Ich mich ran,den ich wollte nun auch wissen wie diese Mechanik aufgebaut ist.Ich machte mich ran und baute die Fenster vorne und hinhten aus da Ich sowieso die Chromzierleisten in den Fenstergummis erneuern muss da sie kaputt waren.Ich zog die Türgummis ab und löste mit nen Heißluftfön den Dachhimmel.Aber ich musste mit entsetzen feststellen da leider hinter den Dachhimmel nix ist ausser ein festes Blechdach. :( Naja aber Versuch macht Klug!Werde den Himmel die Tage wieder vernünftig anbringen.
      Nun machte Ich mich dran und sah das man den Himmel vom Schiebedach selber vorne abklipsen kann und dann nach hinten schieben muss.Nun sah ich die Schrauben wo Ich das SSD selber rausbauen kann.Jeweils vorne und hinten sind Schrauben auf beiden Seiten.Vorne konnte Ich dann die Laufschiene auf beiden Seiten rausziehen.
      Man muss aber aufpassen,am SSD hinten links und rechts ist noch jeweils eine Schraube womit man das SSD richtig einstellen kann.Als die dann auch rausgeschraubt waren konnte Ich das SSD nach oben rausnehmen.Ich sah mir dann erstmal die Laufschienen auf beiden Seiten an ob die irgendwie verstopft waren.Aber sie waren sauber.
      Nun drehte Ich wieder an der Schiebedachkurbel um zu sehen wie die Halterungen laufen.Als Ich es zurückdrehte stellte Ich fest das es wieder auf halber Strecke klemmte.
      Langsam drehte Ich immer vor und zurück um zu sehen was genau klemmte.Ich merkte dann das es ein schlagen in der Kurbel selber war.
      Ich schraubte nun die Blende vorne am Schiebedachrahmen ab wo die Seilzüge lang laufen.In der Mitte von der Schiene sitzt ein Zahnrad die dann die Seilzüge jeweis bewegen.
      Über den Zahnrad waren zwei Klammern die nur draufgeklemmt waren.Ich löste die ab und nach vorsichtig den drahtseilzug raus und untersucht die auf Verschleißspuren.
      Es war aber nix zu finden.Nun schiebte Ich die Seile von Hand vor und zurück um zu sehen ob die Laufschienen auch frei waren.Mit Hand konnte Ich die Schiebedach halter bis hinten hin durchschieben.Demnach konnte es also nur an der Kurbel liegen.
      Nun drehte ich am der Kurbel und schaute ob sich das freie Zahnrad drehen lässt.Ich drehte es in die Richtung als ob Ich es öffnen will,und sehe da auf einmal klemmte es!
      Ich drehte in die andere Richtung und ich konnte mich fast totdrehen.da war es klar das es nur eine reine Einstellungssache war.
      Nun drehte Ich die Kurbel mehrmals als ob Ich es schliessen will,dann zog Ich die Schiebedachhalterungen nach vorne bis zum Anschlagspunkt wo es in der geschlossenen Stellung sein muss.Ich legte die Seilzüge wieder in das Zahnrad rein und befestigte die Klammern.(Dabei achten das die Dachkurbel auch in der Mitte von der Aussparungsmulde steht.)Ich baute nun die Metallschiene wieder oben drauf.
      Jetzt drehte Ich wieder an der Kurbel um zu sehen was passiert.Siehe da die Schiebedachhalterungen liefen bis nach ganz hinten durch und als Ich es schließte liefen sie auch
      wieder bis nach vorne zum Anschlag.
      Demnach war das ganze Problem nur eine reine Einstellungssache! :rolleyes:
      Da Ich aber das Schiebedach draussen habe werde Ich das Dachgummi gleich erneuern das es nicht mehr so fit aussieht.
      Werde euch weiter berichten,wenn Ich das Schiebedach wieder zusammen baue.

      Bis dahin euer Taunus Martin :thumbsup:
    • Das kann sich aber schnell aendern. Wie alles ist das eine Frage der Einstellung ...

      Martin, weitermachen. Nicht literaturpreisverdaechtig, aber hilfreich.
      Die meisten hier sind allerdings mit 3-Zeilern schon ueberfordert, Dierk muss ja an einem Text mit 20 Worten schon 2-mal herumeditieren ;)
      Gruss
      Stefan

      Im Vorbeifahren wirkt der Granada edel und wichtig, sein autoritärer Klangteppich verdreht die Köpfe der Passanten. Er kommt an, hat Sex-Appeal in Stimme und Figur.
    • Der Umdrehungsbegrenzer in der Kurbel hat mich beim P3 auch schonmal verblüfft. Man glaubt ja nicht, das in dem simplen Teil sowas drin ist. Du siehst die Kurbel, das Zahnrad und mehr nicht (ehrlich gesagt, frage ich mich bis heute wie der "Umdrehungszähler" technisch gelöst ist...
      Bei korrekter Einstellung steht die Kurbel übrigens bei vollständig geschlossenem Dach nach vorne Richtung Windschutzscheibe. Macht Sinn und sieht ordentlich aus!
      Stau nervt. Wenn man das erste Auto vorne ist, gehts ... :D