Angepinnt Welche Düsen für einen 32/36 DGAV Weber Vergaser???

    • 32/32? Schweiz oder so eine besondere Länderausführung? Und 1.6er HC-OHC = 72 PS? Irgendwas gemacht? Was hast denn genau für einen Vergaser? Steht meist auf dem Vergaserfuß nach "DGAV" eingeschlagen, z.B. 02A, oder Durchmesser der LL-Luftbohrungen (eingepresste Buchsen oben) und Drosselgrößen (stehen außen aufgepresst auf den beiden Kanälen, meist 26/27).

      Zombie schrieb:

      Im Endeffekt ist das das Dümmste was ich jemals getan habe, und wenn ich es nicht gemacht hätte, dann wäre es auch das dümmste.
    • Moin,
      nach der aktuellen Bestückung muss ich schauen, ist für verschiedene Exportmodelle mit Hinterradantrieb gelistet, aber ohne Bedüsungsangaben.
      Hatte ich mal ersteigert, liegt halt rum und ist noch gut; hätte das Drumrum da, um ihn zu verbauen...

      P.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peter ()

    • Grüße

      Möcht mich hier gleich mit einmischen und fragen stellen..

      Ich hab in meinem Granada ein 2,4L (vergaser rückbau aus scorpio) drin. Momentan noch den zu kleinen 35/35 Solex
      Werd jetz entlich mal die 2,8er ansaugbrücke Montieren und hab schon einen gereinigten 38/38 weber Dgas vergaser da.

      Der Solex hat noch vom 2,3er die Bedüsung :
      2xHd 130
      2xleerlaufdüse 42,5
      2xLuftkorrekturdüse 200
      und das spritzrohr 45

      Der Weber hat noch vom 3,0L die Bedüsung :
      2xHd 142
      2xLeerlaufdüse 45
      2xLuftkorrekturdüse 185
      spritzrohr 55

      Wie rechne ich am Besten die Leerlaufdüsen aus und die Korrekturdüse für mein 2,4L?

      Ich hab schon mal eine Empfehlung bekommen von :
      2xhd 135-bis 143
      2xLeerlaufdüse 50
      2xLuftkorrekturdse 190
      spritzrohr 55
      für den weber.

      Was meint ihr? Wie ich das sehe hat der 38/38Weber keine co schraube an der ich das leerlaufgemisch nahregulieren kann also müsten da die Leerlaufdüsen gleich von der bedüsung besser passen als beim solex oder??

      Für alle Antworten bin ich sehr dankbar !
    • Hi,

      zu den Düsen kann ich nichts sagen, aber auch im Standgas, wird über die Gemischschrauben beim 38er Weber der Leerlauf mit-reguliert, d.h. diese werden verstellt bis Drehzahl max. ist, dann wird über Gasgestänge-Standgasschraube auf ca. 800 rpm justiert und dann wieder über die Gemischschrauben nachjustiert, d.h. geschaut, ob Drehzahl noch weiter steigerbar ist. Dann wieder Standgasschraube usw.

      Gruß Seb