Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 516.

  • Zitat von Bert: „ Und noch ne Frage zum Wechseln: Würdet ihr dringend die Kompressor-Methode empfehlen oder tuts die Kordel-Methode genauso? “ servus nach "bayern" beide methoden gehen. das mit der kordel (ich habe wäscheleine mit drahteinlage benutzt) ist halt ziemliches gefummel.... ich habe mir einen adapter aus einer ausgeschlachteten zündkerze gebastelt, funktioniert sehr gut. gruss aus nord- "bayern"

  • keiner einen hinweis wie man die teile am besten befestigt..? :O

  • V6 Oelstand

    fochtfahrer - - Technische Fragen

    Beitrag

    nun ja... Bierchen hat schon recht... aber ich dachte eigentlich das lernt man schon in der grundschule : öllampe brennt wenn es schon zu spät ist... würde mir jetzt auch keinen kopf machen, man kann es jetzt eh nicht ändern: also öl auffüllen und, wenn bläut, ventilschaftkappen wechseln (daher kommt evtl. der verbrauch).

  • Ventilfeder in neu......

    fochtfahrer - - Suche...

    Beitrag

    servus hoffy. bist auch erst jetzt am zusammenbauen der köpfe...? mein motor lag auch zwei jahre auf der werkbank herum hoffe dass meine federn noch alle da sind... gruss in den norden

  • Ventilfedern ausbauen 2,3 v6

    fochtfahrer - - Technische Fragen

    Beitrag

    sogar bei montiertem zylinderkopf anwendbar... und für den preis unschlagbar. danke für den tip, bibo!

  • Ventilfedern ausbauen 2,3 v6

    fochtfahrer - - Technische Fragen

    Beitrag

    ich habe mir ne konstruktion gebaut mit der ich die ventilschaftkappen in eingebautem zustand des zylinderkopf wechseln kann. das ist ja auch der meisthäufigste fall die keile entfernen zu müssen..

  • Ventilfedern ausbauen 2,3 v6

    fochtfahrer - - Technische Fragen

    Beitrag

    Zitat von PeppermintPatty: „youtube.com/watch?v=FAnrmfEUOXg “ was für ne umständliche hinterhofaktion! vor allem wozu? wie kommen die keile dann wieder rein? betonstein auf den holzklotz legen und im funzeligen licht die keile "reinmagnetisieren"..?

  • aua klick: ...unterbodenwacks, alle weter reifen aber neu lackierten granada für 12.000 hatter noch im angebot...

  • nee, keine hektik, aber manche schrauben soll man, so meine ich gehört zu haben, trocken anziehen, also ohne öl wegen dem drehmoment. bei anderen fabrikaten kenne ich das immer mit so geschlitzten muttern die so gesichert werden. die NW- lager sind die gleichen. hatte ja einen zweiten satz. für den versauten satz besorge ich mir die beiden lagerringe einzeln. ja, die kennzeichnungen bei den ringen wurden beachtet. aber für den versatz gibt es wirklich unzählige angaben. ist in etwa so wie ein öl…

  • nabend. so, ein stück weiter. mit der nockenwelle war es so: welle lies sich nach einbau des zweiten lagers nur mit etwas nachhilfe per gummihämmerchen in die richtige position bringen. wenn die welle in der richtigen position war, also richtig im lager sass, liess sie sich auch leicht drehen. nach einigem hin- und herprobieren kam ich dann darauf dass die welle evtl. etwas eingelaufen ist. zu sehen war es nicht, aber mit etwas touchierfarbe auf einer lehre gedreht, zeigte sich etwas toleranz am…

  • au wei. ja, so glück hat man manchmal... hoffentlich kalt gewaschen. hab das auch mal gemacht. mit dem kunstleder dran. kunstleder ging ein (man glaubt es kaum, aber die rückseite ist baumwolle und das schrumpft..), der bezug passte dann ums verrecken nicht mehr drauf toi toi!

  • ich habe auch einmal polsterbezüge wieder mit schaumstoffstreifen "aufgefüllt". das waren auch kammern von 4cm breite. es geht. mit geduld und etwas geschick. die Polster abgezogen und am hinteren ende die naht aufgetrennt bzw. aufgeschnitten wie in dem o. g. link "granada aufpolstern", dann mit einem flachen holzstreifen, auf dem die schaumstoffstreifen fixiert wurden, die streifen in die kammern geschoben. das ist etwas tricky den streifen bis vorne zu schieben. der streifen wird vorne auf dem…

  • der stoff sieht doch gar nicht so schlecht aus. warum neu? wegen mit aller gewalt alles neu machen oder weil der nich mehr so stramm ist? die meisten hier wärem froh ihre polster wären so prima beieinander da du ja einen einfarbigen stoff hast würde ich zu nem guten polsterer gehen und was vergleichbares suchen. schwieriger wird es sein, passenden keder zu finden. den kannst du nicht unbedingt wieder verwenden.

  • hi tufka. danke. ist aber ein block nach 1982. durabond werde ich jetzt auch nicht nochmal versuchen. die original focht- lager sind offen, also keine geschlossenen ringe.... gruss

  • nun, die meinigen lager sind von DuraBond. ich habe keine erklärung was da falsch sein könnte. die lager sind ganz sicher sorgfältig und grade eingezogen. den stopfen hinten am block hatte ich auch geplant, auflagefläche war gerade. lassen sich die lager wirklich mit einer ahle bearbeiten? die sind doch mit einer dünnen beschichtung versehen? werde mir andere lager besorgen denke ich. hab da jetzt die nase voll. hab auch einen satz versemmelt. und: ich hab auch nix gegen MM, aber diese manchmal …

  • die welle ist ok. sonst wäre sie ja ggf. vorher schon nicht rund gelaufen. werde das aber prüfen lassen, danke für den tip. die lager sind von MM, aber hersteller DURA-BOND. die welle nach jedem lager probehalber einzustecken hatte mir auch bruno geraten. aus gutem grund. die lager werden beim einziehen definitiv geringfügig gestaucht, sonst würden die ja lose im block liegen oder habe ich da eine falsche vorstellung. die oberfläche der lager ist immer recht weich, richtig. die lager sind durchn…

  • hallo. danke für eure ausführlichen antworten. es ging mir um die erfahrungen anderer zu lesen, die tatsächlich schon nockenwellenlager eingebaut haben (!), also wie sich das bei ihnen "angefühlt" hat, als die welle wieder drin war. - die lager sind vorher immer grösser als die nockenwelle weil diese ja um ein gewisses masz gestaucht werden damit sie im block fest sitzen! es sind keine "offenen" lagerringe wie die von ford, diese sind aus einem stück der gestaucht wird beim einziehen. mit prüfen…

  • hallo gemeinde (ausser bruno, der kennt das problem schon ;-)) bin gerade nochmal am motor wegen nockenwellenlager einziehen: folgendes: lager 3 eingezogen. welle lässt sich stramm einschieben und von hand drehen. lager 2 eingezogen. welle lässt sich nur mit gummihammer eintreiben und sehr schwer von hand drehen. frage: wie war das bei euch beim einbau der welle nach einsetzen der neuen lager? sitzt die welle wirklich so stramm drin? ist das normal? wie war das bei euch beim einbau? sass die wel…

  • aha. dafür habe ich jetzt vielleicht die lösung einer alternativen befestigung der hinteren ausstellfenster an der B- Säule bei meinem coupe...

  • ...und was kam bei heraus? oder noch keine lösung gefunden?